Gehe zu…

Franco Lazzara

Travelwriter & Roadblogger

Franco Lazzaraauf Google+Franco Lazzara on YouTubeFranco Lazzara on LinkedInFranco Lazzara on PinterestRSS Feed

25. September 2018

Beiträge von: Flaz

Doubs Canoë

Zum Abschluss unserer drei tätigen Tour starten wir heute gegen elf Uhr mit dem Kanu in Goumois Richtung Soubey. Leider war dieser Trip in Soubey nach 10km auch wieder zu ende. Die strecke von Soubey nach St. Ursanne war durch die Schweizer behörte gesperrt worden. Wer auf dem Doug mit dem Kanu unterwegs war, konnte

Drei Monte mit dem Bike

Gegen 09:30 starten mit den Bike’s in Saignelégier zu unserer drei Mont’s Tour. Vom Mont Tramelan, über den Mont Crosin zum Mont Solei. Als wir nach fünf Stunde wieder in Saignelégier eintreffen haben wir über 40 km und 900 höhen meter zurückgelegt. Heute wurden wir mit schönem und weitsichtigem Wetter gesegnet.  

Nods – Chasseral

Heute haben wir eine gemütliche Wanderung von Nods auf den Chasseral unternommen. Leider wollte das Wetter nicht so mitspielen wie wir es uns gewünscht hätten. Neben Nebel, und Regen war die Aussicht laufend bedeckt. Nach einem Kurzen Aufenthalt im Restaurant konnten wir eine kleine Augenweide auf die drei Seen setzten. Bevor wir jedoch den Abstieg

Leysin & Ollon

Unser Sonntäglicher Ausflug führt uns bei herlichem Wetter von Leysin auf den Berneuse Gipfel . Von dem wir einen Herrlichen Blick auf den Genfersee und das Rhonetal haben. Von Leysin ist der Berneuse in zwei ein halb Stunden zu erreichen.  Zuerst über Asphalt, danach auf einen hübschen Trail. Während dem Aufstieg hat man einen unglaublich schönen

Leytron – Ovrannaz

Unser heutiger Ausflug führte uns auf den Botanischen Lehrpfad auf den 2182m hohen La Seya. Obwohl bereits viele der subalpine Flora mit mehr als 200 Arten bereits verwelkt waren, wurden wir mit der Wunderbaren Aussicht von dem „Croix à Camille“ (Kreiz) der sich vom Rohnetal bis auf die höchsten Alpen erstreckt. Auf dem Pfad haben

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

Vor Jahren genügte einen Wöchigen Kurzurlaub um sich reichlich zu erholen.   Mit den heranwachsenden Kindern und der stetig steigenden Arbeitsbelastung musste die Urlaubszeit auf zwei Wochen erweitert werden. Heute sind die Kinder ausgeflogen, keine Verpflichtungen und doch genügen zwei Wochen kaum. Ab fünfzig hinterlässt der Alltagsstress seine Spuren. Wo früher ein Nickerchen Genügte, benötigt

Ältere Posts››