Gehe zu…

Franco Lazzara

Travelwriter & Roadblogger

Franco Lazzaraauf Google+Franco Lazzara on YouTubeFranco Lazzara on LinkedInFranco Lazzara on PinterestRSS Feed

26. September 2018

Beiträge von: Frazz Laranaco

Zurück zum Ausgangspunkt

Wir sind nicht ganz zwanzig Tagen unterwegs, und bereits müssen wir unsere Reise unterbrechen. die letzten Kilometer haben an unserem Wohnmobil Ihre spuren hinterlassen. Seit Saragossa kriegen wir keine PS mehr auf die Strasse. Auch der Besuch bei zwei Garagen konnten das Problem nicht beheben. Während der einte uns gleich einen neuen Motor einsetzten wollte,

Mit dem Fahrrad durch Saragossa

Die Strasse von Mataò nach Saragossa führt über Hügel und Täler. Immer wieder schmückt ein Lachen unser Gesicht. Der Name Saragossa erinnert uns an alte Piraten Filme. Doch wer sagt das die Piraten nur im Mittelmeer zuhausen waren. Durch Saragossa fliest der Ebro und mit seinen ca 920km ist er der zweitlängste Fluss der Iberischen

Barcelona bei Tag und Nacht

Die fahrt von Carcassonne nach Mataró vergeht im Flug. Wir hatten uns bereits im Vorfeld für einen Campingplatz ausserhalb Barcelona entschieden. Der Campingplatz in Mataró „GPS – N Lat. 41º 33’ 02’’ E Long. 02º 29’ 00’’“ bietet alles was wir uns für die nächsten Tagen wünschten. Dazu haben wir einen Platz mit direkter Sicht

Carcassone wir kommen

Heute wollen wir die Burg von Carcassone und Carcassone City besuchen und im Anschluss schnell nach Barcelona weiterreisen. Aus diesem Grunde stehen früh auf, und bereits kurz nach sieben sind wir unterwegs Richtung Carcassone Zentrum. Während wir so durch das Zentrum flanieren stossen wir auf den Place Carnot ein Typischer Französischer Platz. Und zu all

Ohne Abstecher geht es doch nicht.

Der gestrige Tag stand voll im Zeichen der Fortbewegung. Das angestrebte Ziel muss in der nähere Umgebung von Barcelona liegen. Durch den Spontanen Entscheid die französischen Mittelmeerküste aus unserer Reiseplanung zu streichen und Richtung Spanien zu fahren, mussten ca. 700 km zurückgelegt werden. Sollten wir dies Kilometer einfach nur abspulen, oder wollen wir gleichwohl die

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte

Donnerstagmorgen 08:00 Uhr bereit zum Start. Noch bevor ich den Motor starten kann, kreuzen sich unsere Blicke. Und als könnten wir gegenseitig unsere Gedanken lesen, sprudelt es aus uns heraus. «Wollen wir wirklich die ganze cote d’azur abklappern, das hatten wir ja bereits in den neunziger Jahre» Damals besuchten wir alle namhaften Ortschaften wie Sanremo,

Ältere Posts››