Gehe zu…

Lazzara

Member of G.N.S. Press

Lazzaraauf Google+Lazzara on YouTubeLazzara on LinkedInLazzara on PinterestRSS Feed

26. April 2018

Travel

Westschweiz anstelle Südfrankreich

Obwohl wir uns vorgenommen hatten die Ostern in Südfrankreich zu verbringen, und eigentlich früh genug zum starten vorbereitet waren, konnten wir am Gründonnerstag nicht vor 15:30 Uhr starten. Was dazu führte das wir bereits nach wenigen Kilometer im ersten Stau landeten. Kaum hatten wir diesen überwunden, befanden wir uns bereits wieder im nächsten. Und während

Zurück zum Ausgangspunkt

Wir sind nicht ganz zwanzig Tagen unterwegs, und bereits müssen wir unsere Reise unterbrechen. die letzten Kilometer haben an unserem Wohnmobil Ihre spuren hinterlassen. Seit Saragossa kriegen wir keine PS mehr auf die Strasse. Auch der Besuch bei zwei Garagen konnten das Problem nicht beheben. Während der einte uns gleich einen neuen Motor einsetzten wollte,

Mit dem Fahrrad durch Saragossa

Die Strasse von Mataò nach Saragossa führt über Hügel und Täler. Immer wieder schmückt ein Lachen unser Gesicht. Der Name Saragossa erinnert uns an alte Piraten Filme. Doch wer sagt das die Piraten nur im Mittelmeer zuhausen waren. Durch Saragossa fliest der Ebro und mit seinen ca 920km ist er der zweitlängste Fluss der Iberischen

Barcelona bei Tag und Nacht

Die fahrt von Carcassonne nach Mataró vergeht im Flug. Wir hatten uns bereits im Vorfeld für einen Campingplatz ausserhalb Barcelona entschieden. Der Campingplatz in Mataró „GPS – N Lat. 41º 33’ 02’’ E Long. 02º 29’ 00’’“ bietet alles was wir uns für die nächsten Tagen wünschten. Dazu haben wir einen Platz mit direkter Sicht

Carcassone wir kommen

Heute wollen wir die Burg von Carcassone und Carcassone City besuchen und im Anschluss schnell nach Barcelona weiterreisen. Aus diesem Grunde stehen früh auf, und bereits kurz nach sieben sind wir unterwegs Richtung Carcassone Zentrum. Während wir so durch das Zentrum flanieren stossen wir auf den Place Carnot ein Typischer Französischer Platz. Und zu all

Ohne Abstecher geht es doch nicht.

Der gestrige Tag stand voll im Zeichen der Fortbewegung. Das angestrebte Ziel muss in der nähere Umgebung von Barcelona liegen. Durch den Spontanen Entscheid die französischen Mittelmeerküste aus unserer Reiseplanung zu streichen und Richtung Spanien zu fahren, mussten ca. 700 km zurückgelegt werden. Sollten wir dies Kilometer einfach nur abspulen, oder wollen wir gleichwohl die

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte

Donnerstagmorgen 08:00 Uhr bereit zum Start. Noch bevor ich den Motor starten kann, kreuzen sich unsere Blicke. Und als könnten wir gegenseitig unsere Gedanken lesen, sprudelt es aus uns heraus. «Wollen wir wirklich die ganze cote d’azur abklappern, das hatten wir ja bereits in den neunziger Jahre» Damals besuchten wir alle namhaften Ortschaften wie Sanremo,

Upps. Was ist passiert, welche Zeit haben wir ?

Bereits kurz nach sieben werden wir von den ersten Sonnenstrahlen geweckt. Wir können es fast nicht glauben, dass hier die Sonne bereits um diese Zeit eine solch wärmende stärke hat. Einen Blick auf das Thermometer verrät uns 12Grad. So springen wir schnell in den Trainingsanzug und Joggen 30min. Richtung Strandpromenade. Weitere 30min. der Promenade entlang

Gegen unseren Plan umfahren wir die National Park’s

Eigentlich wollten wir mit dem Fahrrad einige National Parks auskundschaften. Da aber immer noch viel Schnee vorliegt, entschieden wir uns schweren Herzens diese zu umfahren, und treten die Reisen via Chambéry, Grenoble nach Saint-Laurent-Du-Var an. Es liegt auf der Hand weshalb wir nicht direkt nach Nizza oder Monaco reisen. Weil in beiden keine Standplätze oder

Parking de Colmyr bei Annecy

Unsere erste Übernachtung in Frankreich erfolgt bei Eisigen minus Temperaturen auf einen Kostenfreien Parkplatz bei Annecy. Adresse: Rue des Marquisats, N1508 Annecy GPS: 45.8987 / 6.13915 Dieser Parkplatz angrenzend an die Hauptstrasse und in unmittelbarer See nähe bringt seine Vorzüge mit sich. Im Sommer bieten die Bäume sicherlich den nötigen Schatten. Und im Winter schütz

Jetzt geht’s los

Endlich ist es soweit. Und obwohl es erst einige Tage her ist, als wir unsere Checkliste abarbeiteten, wiederholen wir den Vorgang. Sobald alle Punkte abgehackt sind, starten wir den Motor, legen den Gang ein und freuen uns auf die erste langsame Vorwärtsbewegung unseres Wohnmobiles. Ja, jetzt geht es wirklich los. Die ersten paar Kilometer werden

Chaos auf Schweizer Strassen

Mit dem Meteorologischen Frühlingsanfang trat auch das Chaos auf Schweizer Strassen ein. Der Angekündigte Schnee sollte uns von unserem Vorhaben nicht abhalten. Denn wir sind bereits viele male mit unserem Wohnmobil durch den Schnee gefahren. Doch als wir bereits vor dem Start vom Chaos auf dem Schweizer Strassen und Bahnnetz hörten, entschieden wir uns die

Ältere Posts››