Gehe zu…

Lazzara

Member of G.N.S. Press

Lazzaraauf Google+Lazzara on YouTubeLazzara on LinkedInLazzara on PinterestRSS Feed

14. Dezember 2017

Das Tier hinter dem Steuer


Mit 120 km/h  auf der Überholspur unterwegs zur Arbeit. Kurz ausschwenken und wieder zurück auf die normale Fahrbahn. Und obwohl ich mich korrekt verhalte die Spur schnell wieder freigebe, gibt es etliche Lenker die es nicht unterlassen können sich mit der Lichthupe anzukündigen. Ärgerlich wird es, wenn ich bereits einer Blechlawine folge, und der nachfolgende Fahrer beginnt ungeduldig mit der Lichthupe zu nerven. Da frage ich mich oft, wohin er will, hat er wirklich das Gefühl das jeder in dieser Kolone auf Ihn gewartet hat. Und sobald er entdeckt wird auch gleich zur Seite springt. Richtig ärgerlich wird es wenn die Straßenverhältnisse kein schnelleres vorwärts kommen erlauben und dieser richtig auffährt. Seinen Fahrstyl nicht den Gegebenheiten anpasst und nicht nur sich sondern auch andere gefährdet. Bei solchen Lenkern bin ich immer wieder versucht kurz auf die Bremsen zu treten, doch meinen Gesunden Menschenverstand hindert mich daran. Es kommt wie es kommen muss. Kurzerhand verlasse ich die Überholspur und gebe diesem Automobilisten die paar Meter frei. Doch noch bevor ich mich versehen kann, befindend er sich nun auf gleicher höhe und wir spulen die nächsten Kilometer auf gleicher höhe ab. Dabei kann ich verfolgen wie sich das Spiel wiederholt, dieser Lenker wieder beginnt mit der Lichthube der vorausfahrende zu nerven. Das schlimme dabei ist, wenn man am steuer diese Autos einen Nachbarn oder Arbeitskollegen wiedererkennt. Am liebsten würde ich meiner meine Meinung freien lauf lassen. Doch wenn ich sehe wie genervt dieser Ihr Auto verlassen, und für sie den Tag schlecht beginnt, bin ich glücklich und Zufrieden das ich diesen Tag ohne grösseren Zwischenfälle beginnen kann.

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.